Weitere Protestmaßnahmen der Richter und Staatsanwälte


Weitere Protestmaßnahmen der Richter und Staatsanwälte

Die Standesvertretungen der Richter und Staatsanwälte haben in Anbetracht der am 21.1.2015 im Nationalrat beschlossen massiven Bezugskürzungen die Fortsetzung und Intensivierung der Protestmaßnahmen beschlossen.

Gefordert wird, dass die Gehaltskürzungen wieder rückgängig gemacht werden.

Folgende Protestmaßnahmen wurden beschlossen:


Weitere Protestmaßnahmen der Richter und Staatsanwälte

Die Standesvertretungen der Richter und Staatsanwälte haben in Anbetracht der am 21.1.2015 im Nationalrat beschlossen massiven Bezugskürzungen die Fortsetzung und Intensivierung der Protestmaßnahmen beschlossen.

Gefordert wird, dass die Gehaltskürzungen wieder rückgängig gemacht werden.

Folgende Protestmaßnahmen wurden beschlossen:

  • Verhandlungsfreier Tag am Montag 26.01.2015 und am Mittwoch 04.02.2015
  • Am 04.02.2015 werden an allen Landesgerichten Informationsveranstaltungen für die Richter und Staatsanwälte abgehalten
  • Darüberhinausgehende Maßnahmen wurden bereits beschlossen und werden zu gegebener Zeit bekanntgegeben werden.

Werner Zinkl                         Christian Haider                   Gerhard Jarosch